Aktuelles
„Auf gutem Grund unterwegs“
Diözesankomitee beschließt Arbeitsprogramm

Mitglieder des Diözesankomitees bei der ersten Vollversammlung im neuen Kolpingforum

 

 

 

 

 

 

 

Drei Schwerpunkte der Arbeit des Diözesankomitees

Neben grundlegenden Gedanken haben sich die Vertreterinnen und Vertreter aus den Räten und Verbänden auf drei inhaltliche Schwerpunkte festgelegt. Für die Dauer der vierjährigen Amtszeit werden drei Arbeitskreise zu den Themenbereichen „Arbeit und soziale Gerechtigkeit“, „Pastoral“ und „Frieden – Gerechtigkeit – Bewahrung der Schöpfung“ eingerichtet. „Es gilt nun, dieses Arbeitsprogramm mit Leben zu füllen“ so Barbara Funke, Vorsitzende des Diözesankomitees.

Unterstützung der Volksinitiative "Jugend braucht Vertrauen"

Das Diözesankomitee hat sich außerdem in seiner Vollversammlung mit der Volksinitiative „Jugend braucht Vertrauen“ beschäftigt: „Wir rufen Katholikinnen und Katholiken, Kirchengemeinden und Verbände im Erzbistum Paderborn auf, diese Volksinitiative zu unterstützen“ so der Beschluss der Laienvertretung. Die Volksinitiative setzt sich für den Erhalt der gesetzlich zugesagten Mittel für den Landesjugendplan ein.  „Die Träger der Jugendarbeit brauchen Planungssicherheit“ so der Vorsitzende Hans-Georg Hunstig. „Diese Einschnitte in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sind angesichts der gesellschaftlichen Entwicklung ein falsches politisches Signal für eine kinder- und jugendfreundliche Gesellschaft“ heißt es im Beschlusstext. 
 

Beitritt zum Aktionsbündnis gegen Aids

Die Delegierten des Diözesankomitees haben weiterhin beschlossen, dem Aktionsbündnis gegen Aids beizutreten, das vor zwei Jahren von Institutionen und Gruppierungen vor allem der Katholischen Kirche zusammen mit den evangelischen Landeskirchen gegründet worden ist. Über 70 deutsche Organisationen und mehr als 200 Basisgruppen aus der ganzen Bundesrepublik sind bereits Mitglied (www.aids-kampagne.de) und wollen das Bewusstsein in Deutschland über das Ausmaß der Epidemie stärken. Das Aktionsbündnis verknüpft damit aber auch Forderungen an die Bundesregierung und die pharmazeutische Industrie einen angemessenen Beitrag zu leisten.


Zurück zur Übersicht der Artikel

Was raten wir den Räten
Eine Stellungnahme des Diözesankomitees im Erzbistum Paderborn
mehr...

Adresse des Diözesankomitees:
mehr...