Aktuelles
Katholikentag Osnabrück 2008: visionäre Ideen, spannende Begegnungen, gute Stimmung
Diözesankomitee stellte Internet-Ideenbörse am Paderborner Stand vor

 

Viele Menschen aus dem Erzbistum Paderborn - und darüber hinaus - besuchten den Stand auf dem Domplatz

         

(Osnabrück)    Viele Begegnungen, Gespräche und Kontakte gab es am hervorragend besuchten Paderborner Stand neben dem Osnabrücker Dom auf  der Kirchenmeile der Bistümer und Räte.

Die Internet-Ideenbörse des Diözesankomitees und die Projekte "Junge Kirche" wurden am Infostand dem interessierten Katholikentagspublikum  vorgestellt. Bei bestem Wetter in der besonders gastfreundlichen Stadt Osnabrück - mitten im Katholikentagsgeschehen in unmittelbarer Nähe des Doms - war das Zelt der Paderborner stets gefüllt.

Vorstandsmitglied Clemens Huerkamp begrüßt die Radpilger, unter denen auch Mechthild Terhorst (Mitglied im Diözesankomitee) war
Höhepunkte der Tage in Osnabrück waren der Empfang der Paderborner Radpilgergruppe, die den Pilgerstab etwa 300  Kilometer von Paderborn nach Osnabrück brachte und dort wieder an das Diözesankomitee übergab, die Besuche von Generalvikar Hardt sowie der Weihbischöfe König und Grothe, die sich ausführlich über die Arbeit am Stand informierten. Aber auch die Schülergruppe aus dem Sauerland, die 100 Kilometer in vier Etappen und Gruppen zum Katholikentag gewandert war, wurde vom Diözesankomitee herzlich am Paderborner Stand empfangen.

Der Pilgerstab des Diözesankomitees wurde mit den Stäben, die im Bistum Osnabrück auf dem Vorbereitungsweg zum 97. Deutschen Katholikentag in den Gemeinden im Einsatz waren, bei der Fronleichnamsprozession am Donnerstag mitgeführt und anschließend gemeinsam mit den anderen im Dommuseum ausgestellt. Am Samstag erfolgte die Übergabe an Dechant Dieste und Dekanatsreferent Matthias Stumpe vom Dekanat Rietberg-Wiedenbrück, die mit weiteren Vertretern des Dekanates sowie einer Jugendgruppe den Pilgerstab in Empfang nahmen, um damit im nächsten Jahr weiterzuarbeiten.

Msgr. Thomas Dornseifer, Barbara Funke
Am Paderborner Abend dankten Monsignore Thomas Dornseifer, Leiter der Hauptabteilung Pastorale Dienste im Erzbischöflichen Generalvikariat, sowie Barbara Funke und Hans-Georg Hunstig (Vorsitzende des Diözesankomitees) den ehrenamtlichen und hauptberuflichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen vom Diözesankomitee und Erzbistum, die sich für die Werbung und Vorbereitung auf den Katholikentag seit vielen Monaten mit großem Engagement eingesetzt haben und die den Paderborner Stand beim Katholikentag gemeinsam betreuten. "Die Aktion Inforucksäcke für die Dekanate, die Multiplikatorenfahrt zur Vorbereitung im November, die Internetaktion "Visionäre gesucht" und der Pilgerstab waren wichtige Schritte auf dem Vorbereitungsweg" so Barbara Funke. "Dies hat sicher zu dieser enorm großen Resonanz von Teilnehmenden aus dem Erzbistum Paderborn beigetragen"

Weitere Berichte vom Katholikentag siehe auch unter:

www.erzbistum-paderborn.de, www.katholikentag.de

Erste Eindrücke und Bilder vom Katholikentag:

Der neue Vorsitzende der Bischofskonferenz, Erzbischof Dr. Robert Zollitsch, mit Msgr. Thomas Dornseifer, Weihbischof Manfred Grothe (Erzbistum Paderborn) und Hans-Georg Hunstig (DK) vor dem Hasenfenster
Das 3-Hasenfenster aus dem Paderborner Dom zog sich als Motiv durch die gesamte Standgestaltung
Mechthild Terhorst, Manuela Mewes, Anna-Maria Mette und Dominik Spanke stellen am Paderborner Stand die Ideenbörse vor
Mitglieder des Diözesankomitees erwarten die Paderborner Radpilgergruppe vor dem Osnabrücker Dom
Seitens des Erzbistums waren Claudia Nieser (Pressestelle) und Stephan Lange (Hauptabt. Pastorale Dienste) für die Standplanung verantwortlich
Dominik Spanke und Martina Gosing im Gespräch mit Generalvikar Alfons Harth
Diözesankomitee-Mitglied Ansgar Kaufmann kehrt nach fünf Tagen mit 50 erschöpften aber begeisterten Schülern und Schülerinnen, die an Stadthalle und Schlossplatz im Helfereinsatz waren, nach Attendorn zurück
Die ZdK-Mitglieder Prof. Dr. Michael Ebertz und Hans-Georg Hunstig (Diözesankomitee) treffen sich am Paderborner Stand
 
Am Magdeburger Stand tauschen Mitglieder des Diözesankomitees und des Katholikenrates Magdeburg Erinnerungsstücke an den Katholikentag aus und verabreden neue Treffen im Rahmen der Partnerschaft der beiden Gremien
Matthias Schmidt erläutert Weihbischof Grothe neben der Ideenbörse auch die aktuelle Aktion "zugespitzt"
Auch den neuen Münchener Erzbischof und ehemaligen Paderborner Weihbischof Reinhard Marx zieht es an seinen Heimatbistumsstand


Zurück zur Übersicht der Artikel

Was raten wir den Räten
Eine Stellungnahme des Diözesankomitees im Erzbistum Paderborn
mehr...

Adresse des Diözesankomitees:
mehr...