Aktuelles
Wort zum Neuen Jahr 2007: Auf gutem Grund

 „Auf gutem Grund“ machen wir - das Diözesankomitee im Erzbistum Paderborn - uns auch 2007 auf den Weg. Als die Vertretung der 1,7 Millionen Laien unseres Bistums haben wir uns eine Menge vorgenommen:

 

- Zum 11. Mal schreiben wir den Schöpfungspreis „Solidarisch leben in Gottes Schöpfung“ aus. Damit ermuntern wir alle im Erzbistum, sich neu oder weiter dafür einzusetzen. Die Ausschreibung startet im Rahmen der Eröffnung der Misereor-Fastenaktion im Februar, bei der wir u.a. eine Podiumsdiskussion zu weltweiter Bildungsgerechtigkeit mitverantworten.

 

- Wir werden ab Januar mit der Aktion „zugespitzt“ mehrfach konkrete menschliche Schicksale in Deutschland öffentlich darstellen und Forderungen erheben, um solche sozialen Missstände zu beenden.

 

- Eine Ideenbörse zu neuen pastoralen Ideen und Initiativen haben wir uns für Anfang 2007 vorgenommen. Viele Gemeinden und Gruppen in unserem Erzbistum probieren Neues aus, um die Menschen mit Gottes Botschaft zu erreichen. Diese wollen wir im Internet vernetzten und somit stärken.

 

- Tausende haben inzwischen das Bild „Die Fußwaschung“ gesehen, das der Künstler Thomas Jessen zum Paderborner Stand auf dem Ökumenischen Kirchentag 2003 in Berlin geschaffen hat. Seitdem hat es an vielen Orten des Erzbistums dazu angeregt, über den Dienst am Anderen nachzudenken. Der Weg dieses Bildes geht weiter durch Dekanate, Bildungshäuser und Verbandsveranstaltungen bis zum Ökumenischen Kirchentag in München im Mai 2010.

 

- Für den 31. Mai 2007 laden wir Verantwortliche aus Politik, Gesellschaft und Kirche zu unserem Pfingstempfang in die Abtei Königsmünster in Meschede ein. Wir wollen darüber ins Gespräch kommen, wie wir Christinnen und Christen Kirche und Gesellschaft im Erzbistum Paderborn  mitgestalten. Interessierte aus den Pfarrgemeinderäten und Verbänden können sich bei uns wegen einer Teilnahme melden.

 

- „Du führst uns hinaus ins Weite“ ist das Leitwort des kommenden Katholikentages 2008 in unserem Nachbarbistum Osnabrück. Wir bereiten uns schon jetzt darauf vor und  laden alle Menschen im Erzbistum Paderborn ein, sich den Termin 21.- 25. Mai 2008freizuhalten und sich mit auf den Weg zu machen.

 

- Wir wünschen uns, dass Anfang des Jahres die neuen Dekanatspastoralräte in den 19 Dekanaten gebildet werden. Wir haben uns als Diözesankomitee mit unseren Vorstellungen  in die Diskussion um das neue Statut gut einbringen können, das kurz vor der Inkraftsetzung durch den Erzbischof steht. Dann sind die Frauen und Männer in den Dekanaten aufgerufen, engagierte Personen in diesen Rat zu entsenden, der als Ort der Mitverantwortung auch unser Ansprechpartner ist.

 

Die Vorhaben zeigen, worum es uns als Diözesankomitee geht: Wir möchten mit eigenständigen Beiträgen die Kräfte vernetzen und stärken, die in unseren Gemeinden, Dekanaten und Verbänden stecken und suchen das Gespräch mit ihnen. Unsere Vorsätze werden besonders dann verwirklicht, wenn wir uns darin  treffen mit deren Ideen und mit diesen in Kontakt kommen (z.B. über www.dk-paderborn.de, Tel. 05251/2888419).

 

In diesem Sinne freuen wir uns „Auf gutem Grund“ auf ein gesegnetes neues Jahr, das Anno Domini 2007!

 

 

Barbara Funke und Hans-Georg Hunstig

 


Zurück zur Übersicht der Artikel

Was raten wir den Räten
Eine Stellungnahme des Diözesankomitees im Erzbistum Paderborn
mehr...

Adresse des Diözesankomitees:
mehr...