Aktuelles
Weißer Rauch bringt Freude und Hoffnung
Diözesankomitee gratuliert zur Papstwahl

Das Diözesankomitee der Katholiken im Erzbistum Paderborn gratuliert Jorge Mario Bergoglio 
herzlich zur Wahl zum Papst. Nach fünf Wahlgängen hat das Konklave den Argentinischen Bischof zum katholischen Oberhaupt gewählt.

Ansgar Kaufmann
„Wir freuen uns über die Wahl“, so Ansgar Kaufmann, Vorsitzender des Diözesankomitees. „Die Kirche steht vor großen Herausforderungen. Mit der Wahl von Jorge Mario Bergoglio hat ein Mann diese Herausforderung angenommen, der für ein zentrales Anliegen unserer Kirche steht: die Frage der sozialen Gerechtigkeit und der Option für die Armen!“

Doch auch darüber hinaus blickt der Vorstand des Diözesankomitees hoffnungsvoll auf die Amtszeit des neuen Papstes. „Unsere Kirche braucht den Dialog um die Fragen ihrer Zukunft! Papst Franziskus hat in seinen ersten Worten betont, dass das Volk und der Papst diesen Weg gemeinsam gehen müssen“, so Kathrin Jäger.

„Sicher wird sich unsere Kirche nicht von heute auf morgen verändern, wichtig ist aber der offene Dialog zwischen Priestern und Laien auf allen Ebenen“, ergänzt die Vorsitzende. Wichtig ist dem diözesanen Gremium, den Weg zu einer glaubwürdigen und authentischen Kirche zu beschreiten.

Zum ersten Mal in der Kirchengeschichte wählt ein Papst den Namen Franziskus. Eine mutige Entscheidung, die Schatten auf eine programmatische Amtszeit wirft. „Wir freuen uns, wenn Themen und Anliegen wie die Bewahrung unserer Schöpfung, die Zuwendung zu den Armen und zur Welt und die Distanzierung von Machtgedanken seine Zeit als Nachfolger Petri prägen würden“, so Kaufmann.,

Das Diözesankomitee der Katholiken im Erzbistum Paderborn wünscht Papst Franziskus für sein Wirken alles Gute und Gottes Segen. Möge es ihm gelingen, dass die Kirche mit und bei den Menschen ist.


Zurück zur Übersicht der Artikel

Was raten wir den Räten
Eine Stellungnahme des Diözesankomitees im Erzbistum Paderborn
mehr...

Adresse des Diözesankomitees:
mehr...