Aktuelles
Katholische Laien beraten Fragebogen zur Bischofssynode

Paderborn, 13.03.3015. Positionen zu aktuellen innerkirchlichen und gesellschaftspolitischen Themen wurden bei der Frühjahrsvollversammlung des Diözesankomitees, der Vertretung der katholischen Laien in Verbänden und Pfarrgemeinden, beraten.

Die Umfrage des Vatikans zur kommenden Familiensynode im Oktober 2015 war ein besonderer Schwerpunkt der Vollversammlung. Die Delegierten bewerteten die Möglichkeit der Beteiligung an der Umfrage positiv. Die inhaltlichen Fragestellungen boten auch Anlass zur Kritik. Die Fragen bildeten aus Sicht der Teilnehmenden nicht die Lebenswirklichkeit der Menschen ab. Das Diözesankomitee nimmt seine Verantwortung, bei der Beantwortung des vatikanischen Fragebogens auf die immer selbstverständlicher werdenden pluralen Lebensformen in Deutschland hinzuweisen. „Dabei ist uns besonders wichtig zu verdeutlichen, dass die grundlegenden Werte wie Zuverlässigkeit, Treue, Übernahme von Verantwortung füreinander in der Paarbeziehung, für Kinder und zwischen den Generationen von dem größten Teil der Gläubigen jedes Alters geteilt werden“, erläuterte Annika Manegold, Vorsitzende des Diözesankomitees.

Neben dem innerkirchlichen Diskurs beschloss das Diözesankomitee ein Solidaritätspapier mit den in Deutschland lebenden geflohenen Menschen. Den besonderen Fokus legt der Beschluss beispielhaft auf die jungen Flüchtlinge. „Wir ermutigen alle Gemeinden, Verbände und Gruppen, Flüchtlinge in ihre Reihen aufzunehmen und unterstützen die bereits in großer Zahl entstandenen Initiativen“ betonte Vorsitzende Annika Manegold .

Weitere Themen waren die Kampagne des Familienbundes der Katholiken „Wir jammern nicht wir klagen“ für mehr Beitragsgerechtigkeit für Familien in den Sozialversicherungen und die Unterstützung des Klimapilgerweges, der anlässlich der Weltklimakonferenz in Paris im Oktober auch durch das Erzbistum Paderborn gehen wird.

Zu den bisherigen vier Vorstandsmitgliedern, Annika Manegold, BDKJ, Ansgar Kaufmann, Dekanat Olpe, Nadine Mersch, Einzelmitglied, Michael Hullermann, Familienbund, wurde Jürgen Fenneker, Malteser Hilfsdienst, neu in den Vorstand gewählt.

 


Zurück zur Übersicht der Artikel

Was raten wir den Räten
Eine Stellungnahme des Diözesankomitees im Erzbistum Paderborn
mehr...

Adresse des Diözesankomitees:
mehr...